• BCLSchriftzug.JPG
  • 986_72dpi.JPG
  • DolceGabana.JPG
  • Optikerwerkzeug.jpg
  • Herbstlaub2017.JPG
  • IMG_stoneFR.jpg
  • DSC_0484_BCL02stitch1.jpg
  • Brillenglaeserwd.JPG
  • DVandMrOakley.JPG
  • a1youngman.JPG
  • Spiegelblau.JPG
  • RayBanwd.JPG

Bildschirmarbeitsplatzbrillen


Viele unserer Tätigkeiten finden heute vor Bildschirmen statt und führen zu Belastungen der Gesundheit. Neben der Berücksichtigung einer Vielzahl von ergonomischen Gegenbenheiten, wie Beleuchtung oder Art des Bildschirms sind auch die visuellen Aspekte von Bedeutung. Denn ein besonders stark bei der Bildschirmarbeit belastetes Organ ist das Auge. Die Überlastung lässt die Augen ermüden, reizt die Bindehäute, führt zu Rötungen der Augen bis hin zu Schmerzen.

Brillenfassung vor einem Laptop
Brille für den Bildschirmarbeitsplatz

Brillengläser für den Bildschirmarbeitzplatz

Viele Menschen die an Bildschirmarbeitzplätzen tätig sind und als Korrektur für ihre Fehlsichtigkeit eine Brille tragen, egal ob sie Weitsichtig, Kurz- oder Stabsichtig sind, arbeiten mit diesen Brillen zumeist auch problemlos an einem Bildschirmarbeitsplatz.

Da jedoch die Fähigkeit des Auges Objekte in der Nähe scharf abzubilden im Laufe des Lebens abnimmt, werden für die Arbeit am Bilschirm spezielle Brillengläser benötigt. Denn die einfache Lesebrille erweist sich oft nicht als hilfreich, da sie zwar das Lesen in einer konstanten Entfernung ermöglicht den in etwas größerem Abstand befindlichen Bildschirm jedoch unscharf abbildet.

Die größere Entfernung zum Bildschirm benötigt eine andere Brillenglasstärke als beispielsweise der vor der Tastatur liegende Text. Brillengläser die diese Anforderungen erfüllen werden Mehrstärkenbrillengläser oder auch Gleitsichtgläser genannt. Reicht vielen Menschen ein klassisches Gleitsichtglas für die Arbeit am Bilschirm aus, bietet das spezielle Glasdesign der Bildschirmarbeitsplatzgläser wesentlich größere Blickfelder ohne zusätzliche Kopfbewegungen. Abb.1 zeigt den prinzipiellen Aufbau eines Bildschirmarbeitsplatzglases.

Im Idealfall wird mit dem Bildschirmarbeitsplatzglas der Bildschirm ohne Veränderung der Kopfhaltung vollständig überblickt. "Im Idealfall", weil die individuelle Situation wie die Größe des verwendeten Bildschirms, so kommen heute Bildschirmgrößen von 28" und größer zum Einsatz, als auch die individuell benötigte dioptrische Stärke entscheidenden Enfluß auf die Breite der Blickzonen hat.