• Brillenglaeserwd.JPG
  • Spiegelblau.JPG
  • DSC_0484_BCL02stitch1.jpg
  • BCLSchriftzug.JPG
  • Optikerwerkzeug.jpg
  • Baby mit Sonnenbrille.JPG
  • a1youngman.JPG
  • DVandMrOakley.JPG
  • DolceGabana.JPG
  • IMG_stoneFR.jpg
  • RayBanwd.JPG
  • 986_72dpi.JPG

Brillengläser

Brillengläser werden aus mineralischem Glas oder aus Kunststoff gefertigt. Wobei heutezutage der größte Teil der verkauften Brillengläser aus Kunststoff, als organische Brillengläser bezeichnet, bestehen. Sie sind zum einen wesentlich leichter als mineralische Gläser "Glasgläser" und  durch moderne Beschichtungen auf ihrer Oberfläche erzielen sie eine hohe Kratzfestigkeit, welche in den Anfängen der Kunststoffgläser einen Schwachpunkt darstellte. Heute erzielen beschichtete Kunststoffgläser die gleiche Kratzfestigkeit wie Brillengläser aus Glas und ihre hohe Bruchfestigkeit stellt gegenüber Glas einen großen Vorteil dar.

Optische Eigenschaften

In den optischen Eigenschaften und Möglichkeiten stehen die Kunststoffgläser den mineralischen Brillengläser in nichts mehr nach. Es gibt sie durch die Vielzahl der organischen Materialien in verschiedenen Brechzahlen, welche die Rand- bzw. Mittendicke von Brillengläsern beeinflußt. Sie lassen sich in alle Farbtönungen einfärben und sogar als farbverändernde auch als phototrop bezeichnet sind sie lieferbar. Auch die reflexmindernden Schichten (Entspiegelungen) sind in allen Qualitätsabstufungen verfügbar.

Entspiegelungsschichten

Der Brechzahlunterschied zwischen Luft und Brillenglas ist dafür verantwortlich, dass an der Brillenglasoberfläche Lichtreflexionen entstehen. Diese Reflexionen reduzieren die Lichtdurchlässigkeit des Brillenglases und entstehende Spiegelbilder oder Schleier verringern den Kontrast. Abhilfe schaffen auf die Brillenglasoberfläche aufgedampfte Vergütungsschichten, die die Oberflächenreflexe reduzieren. Diese in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlichen Entspiegelungsschichten sind heutzutage mit zahlreichen weiteren Beschichtungen wie schmutzabweisenden Beschichtungen (Lotuseffekt) oder bestimmten Filterbeschichten gegen den als schädlich erachteten Blaulichtanteil unserer zahlreichen digitalen Geräte kombinierbar.

Phototrope Brillengläser

Brillengläser die aufgrund von Sonnenstrahlung ihre Tönung verändern werden als phototrope Brillengläser bezeichnet. Bei den mineralischen Brillengläsern schon ab den 60er Jahren erhältlich, war diese Funktion bei den Kunststoffgläsern anfänglich nicht erhältlich. Doch auch hier haben inzwischen die phototropen Kunststoffgläser die mineralischen, phototropen Brillengläser nahezu verdrängt. Zumeist sind sie heutzutage in den Farben braun und grau tönend zu erhalten, doch auch grün tönende Brillengläser sind inzwischen erhältlich. Sie sind wie alle anderen Brillengläser auch mit allen Arten von Entspiegelungsschichten erhältlich.